Schädliche Schadenfreude

Seit langem gab es nicht mehr so viele negative Schlagzeilen in den Medien wie jetzt. Ob das nun die Griechenlandpleite, Amokläufe oder Naturkatastrophen sind, alles wird lang und breit in den Nachrichten ausgeführt. Doch anstatt depressiv ihren Alltag zu fristen, neigen immer mehr Menschen zu ausgeprägter Schadenfreude. Hier mal ein paar Beispiele:

2.000 Personen gefällt der Amoklauf von Lörrach
Den Tod von Knut finden sogar über 5.000 Mitglieder gut
Etwa 10.000 Personen mögen die Kriegsverbrechen in Libyen
Über 20.000 Facebook-Mitgliedern gefällt Griechenlands Pleite
Die Kernschmelze in Fukushima finden sogar über 50.000 Personen gut

Also da fragt man sich doch, ob die ganze Facebook Community eine Bande schadenfroher Misanthropen ist? Die Zahlen sprechen traurigerweise für sich. Um diese These ein wenig zu untermauern zeigt ein beigefügter Link sorgfältig ausgewählte Reaktionen auf das Reaktorunglück in Fukushima.

eriKKu


7 Antworten auf „Schädliche Schadenfreude“


  1. 1 Benny 21. Juli 2011 um 18:56 Uhr

    lol
    find ich ja süß, dass du versuchst nette Fremdwörter :-) einzubauen, aber es heißt Misanthropen!

    MfG Beny

  2. 2 Benny 21. Juli 2011 um 19:08 Uhr

    Der Link ist interessant, zeigt allerdings nur die Reaktion der Amerikanischen Bevölkerung, hier im speziellen der mit anscheinend schweren Cerebralen Flatulenzen.
    Aber wieder einmal ein schönes Beispiel dafür, wie Egozentrisch und krankhaft Patriotisch die Amis sind.

    Übrigens – böse Zungen behaupten (aber auch wissenschaftliche Studien http://de.wikipedia.org/wiki/Patriotismus#Kritik ), es gäbe keinen sozialpsychologischen Unterschied zwischen Patriotismus und Nationalismus.
    WELCOME TO AMERICA…

  3. 3 erikku 21. Juli 2011 um 21:25 Uhr

    Vielen dank für ihren Hinweis. Wir haben die Fehler korrigiert.

    Die Redaktion

  4. 4 Benny 21. Juli 2011 um 23:28 Uhr

    Hinweis an: Die Redaktion
    Es heißt immer noch Misanthropen --> bitte ein zweites mal korrigieren!

    Eine Frage an: Die Redaktion
    Wo ist mein anderer Kommentar, welcher sich kritisch über Amis äußert. Oder ist das hier eine Pro-USA Seite :-(

  5. 5 erikku 21. Juli 2011 um 23:57 Uhr

    Hallo Benny,

    manche Kommentare werden von unserer Redaktion aus Sicherheitsgründen erst nach Überprüfung freigegeben.

    Bezüglich ihres Kommentares möchte ich darauf aufmerksam machen, dass fast 40% aller Facebook User aus dem englischsprachigen Raum stammen, was eine Konvergenz zu den Klicks der Like Buttons nahe legt. Und wissenschaftliche Studien mit Wikipedia Artikeln zu untermauern ist wenig glaubwürdig.

  6. 6 Gino 23. Juli 2011 um 22:05 Uhr

    Schoener Blog, gefaellt mir sehr. Auch gute Themen.

  7. 7 erikku 26. Juli 2011 um 16:44 Uhr

    Vielen Dank, ich geb mir Mühe!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.